Dienstag, 21. Juni 2011

Demo in Stuttgart - für Kinderrechte!



D E M O

Dienstag, 20.09.2011 (WELTKINDERTAG) von 12-18 Uhr in Stuttgart-Mitte,
Königsstraße (Fußgängerzone), beim Schlossplatz, am Fahnen-Rondell (gegenüber Königsbau)

Wir fordern die Jugendämter auf:
Gebt uns sofort unsere Kinder zurück!!!

Unterstützt uns, diesem Machtgefüge aufzuzeigen, dass Kinder zu ihren Familien gehören.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von Gewalttaten Kindern gegenüber.

Wir verurteilen es, dass Kinder durch Jugendämter aufgrund von Machtgier in Obhut genommen werden.




Wir verabscheuen es, dass unsere Argumente/Meinungen unterdrückt und wir durch Schwächung der psychischen und physischen Fähigkeiten demoralisiert werden sollen.

2009 wurden 33.710 Kinder/Jugendliche aus Familien gerissen, ein unerträglicher Wahnsinn!



Von 1995 – 2009 waren dies insgesamt 436.911 Kinder/Jugendliche (offiziell),

Jugendämter sind gesetzlich verpflichtet, Eltern über ihre Rechte vor einer Inobhutnahme aufzuklären.



WIR FORDERN EUCH DAHER AUF: Geht mit uns für die KINDERRECHTE auf die Straße.

Mobilisiert alle, denn jede Stimme ist gewichtig!!!



ViSdP: Werner Hoeckh, Seestraße 49, 71679 Asperg; Fon: 07141 – 2 39 27 29
JugendamtsgeschaedigteEltern@web.de

1 Kommentar:

  1. 436.911 Kinder/Jugendliche wurden den Eltern weggenommen ? Hm, hab das schon am eigenen Leib erfahren, Hausdurchsuchung, Anschuldigungen durch das Jugendamt, bei uns sehr einfach, weil ich das deutsche Blut beschmutzt habe. - Wir sind ausgewandert. - Jetzt sind meine Kinder sehr gluecklich, sogar in die Schule und in den Kindergarten wollen sie unbedingt gehen, sie lachen den ganzen Tag, ganz anders als in Deutschland, da war irgendwie immer was faul ...

    AntwortenLöschen