Dienstag, 30. August 2011

Auf der Flucht vor dem deutschen Jugendamt


Eltern sind mit dem Säugling und dessen zweijährigem Geschwisterkind auf der Flucht

Montag, 29. August 2011- 16:47 Uhr
14 hrs

Eltern sind mit dem Säugling und dessen zweijährigem Geschwisterkind auf der Flucht.Eltern sind mit dem Säugling und dessen zweijährigem Geschwisterkind auf der Flucht

Bielefeld (WB). Ein libanesisches Ehepaar hat sein fünf Monate altes Baby aus der Kinderklinik Bielefeld-Bethel verschleppt. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht für den kleinen Jungen hat das Jugendamt Bad Oeynhausen. Die Eltern sind mit dem Säugling und dessen zweijährigem Geschwisterkind auf der Flucht.

Das Baby war Anfang April zur Welt gekommen. Wegen Hirnblutungen brachten die Eltern das Kind im August in die Kinderklinik Bethel, wo es von Neurochirurgen operiert wurde. Am Sonntag gegen 12.40 Uhr entdeckte eine Ärztin das leere Bett und alarmierte die Polizei. Nach Ermittlungen der Kripo hatte der Vater den Säugling heimlich aus dem Krankenhaus geholt.

Der Hintergrund: Weil sich auch für die Ärzte in Bethel der Verdacht eines Schütteltraumas ergeben hatte, hatte das Amtsgericht Bad Oeynhausen dem Jugendamt das Aufenthaltsbestimmungsrecht und die Gesundheitsfürsorge übertragen. Offenbar fürchtete der Vater, man werde ihm das Kind nun wegnehmen und es in einer Pflegefamilie unterbringen.


Bethel-Sprecher Jens Garlichs sagte, dem Säugling drohe keine akute Gefahr, da das Kind die OP gut überstanden habe. »Trotzdem erscheint es uns wichtig, dass die Eltern das Kind weiterhin von einem Arzt betreuen lassen«, sagte Rainer Printz, Sprecher der Oeynhausener Stadtverwaltung, der an die Eltern appelliert, sich zu melden.

Die Familie und ihr Auto stehen seit Sonntag im Fahndungscomputer.

http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2011-08-29-fuenf-monate-altes-baby-verschleppt/?cHash=5f673dcb6274673f71a5f68cf9f95c68

Anmerkung: Die Befürchtung des Vaters besteht wohl zu recht. War es eine Kindesmißhandlung oder war es keine? Warum wird hier nicht ermittelt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen