Donnerstag, 27. Februar 2014

Jugendamt Oberhavel in Oranienburg, fühlt sich wieder einmal dem Kindesunwohl verpflichtet!

Dieser Text wurde zur Veröffentlichung freigegeben. Der Verfasser M.R. ist mir bekannt. Sie entführen also nicht nur ein Kind aus Österreich, sondern verhindern auch Rückführungen. Oder versuchen es?????

Bevor ich gleich richtig los lege: Das folgende spiegelt ausschließlich MEINE Meinung wieder. Sicher sind dort ein/ zwei Empfehlungen mit dabei, JEDOCH geht dieses aus meinen Erfahrungen mit dem Jugendamt Oranienburg hervor.
Nun genug Geschwafel... 


Ihr wollt wissen warum warum ich sauer auf diese korrupten, feigen, ASOZIALEN (dieses Wort gebrauche ich lt. Definition und NICHT nach was will der Autor damit sagen) bin?Ach ja kurze Zwischenbemerkung: Da einige Mitarbeiter der Meinung sind, dass man sich hier im Deutschunterricht befindet und wir hier lustig das Geschriebe interpretieren..Ähhh.. NÖ!! Ich schreibe es so und meine es auch so! Keine Angst ich werde auch nicht so feige, wie eure beiden Mitarbeiterherren vom Jugendamt, abtauchen.
Sorry für die Unterbrechung 




Was ist passiert? Kurzer Rückblick der letzten Ereignisse: Am 05.02.14 wurde unser Sohn, im Rahmen des Aufenthaltbestimmungsrechtes eines verlogenen Mitarbeiters nach Hamburg verfrachtet mit dem Zweck, den Jungen entgültig zu brechen. Ja das meine ich so, denn einen Grund für die Aktion gab es nicht, jedoch sollte ein gerichtlich bestellter Gutachter unseren Sohn am 06.02.14 einschätzen. (Nicht das schon Gutachten vorliegen würden, das er nach hause kann) und was soll man sagen.. Zack is er weg... Es wurde mir von diesem Herrn AUSDRÜCKLICH verboten, ihn dennoch zu dem Termin zu bringen, da er das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat!
OK, kann er erstmal machen. Geht noch weiter; wir hatten am 14.02.14 unsere freie Trauung, dort sollte Paul auch nicht hin, also Antrag vor Gericht, und jetzt kommt´s dicke!

Die beiden Herren Verursacher des Jugendamtes Oranienburg, waren wie immer wenn es zu Anhörungen etc kommt, auf wundersame weise krank. Also kamen Schergen, die auch tatsächlich behaupteten wir wären bei der Verfrachtung nicht dabei gewesen-- da seht ihr mal wie hier Akten gefälscht werden und keiner hinterfragt... Und dann stellen die sich hin und sagen, die Einreichtung hätte es nicht erlaubt... Neee is klar..

Seit einer Woche nunmehr schläft unser Sohn auf einem Lattenrost mit Matratze, da sein Bett kaputt ging und die Einrichtung es nicht geschafft hat es zu reparieren, bzw.. Gott bewahre.. ein neues zu kaufen. Wagt man sich als Eltern so etwas... SOFORT nach §1666 Kind weg und Eltern auf den Scheiterhaufen. Is doch so! Zitat Polizeidirektion 15 in Hamburg:" also wir sehen hier keine Kindswohlgefährdung."
Ok.. was ist denn mit der Schulpflicht? Naja.... ist auch kein Grund... Hmmm er geht hier auf eine Realschule und wurde in Hamburg von einem, ohne Sozialpädagogischer Ausbildung, eingestuft: Sonderschule... Weil nach Aktenlage der Jugendamtakte!
Ach ja Paul ist ja dort abgehauen, weil will da nicht bleiben, deshalb sind wir nach Hamburg ( Vormund arbeitet sowieso nur nach seinen Öffnungszeiten, sofern er mal nicht krank oder im Urlaub ist), haben ihn aufgegabelt und zur Polizei und Anzeige wegen Aufsichtspflichtverletzung.... Aufpassen!!
" also wenn er wegläuft ist das keine Aufsichtspflichtverletzung."

Sollte euer Kind nachts von der Polizei aufgelesen werden... Na.. wer kann´s erraten?
Richtig! §1666 Kind weg! Ihr Raabeneltern! Pfui!

Schauen wir weiter, da sichlich aufmersame Leser spätestens ab hier sich die Frage stellen, ja weis denn das Gericht nicht darüber bescheid? 
Ja weis es! 
Ich hab zwar kein Jura studiert, jedoch versetzt euch mal in die Lage eines Richters:
Partei A zeigt Partei B an und zitiert aus Gutachten, also sagt der Richter ok, Partei A hat recht, soweit ok. Jetzt fragt aber Partei B.. welche Gutachten? Denkt sich der Richter.. hmm eigentlich richtig... also fragt der Richter auch noch mal Partei A. Ende vom Lied: die besagten Gutachten werden dem Gericht nicht vorgelegt!
Dann ist das so. Sollte ich mir mal erlauben jemanden anzuzeigen, aufgrund nichtvorhandener Beweise, da würde ich schneller zur Rechenschaft gezogen werden, als dass die Tinte auf meiner Anzeige trocken wäre.
Aber ok, soweit... gibt ja noch ne Hauptverhandlung... spätestens da kommt´s raus.
Nun liegt aber dem Richter ein Märchenbuch des Jugendamtes Oranienburg vor. Aktenlage, ja nachvollziehbar... Nun denkt sich der Richter, hmmmm... vielleicht ist ja doch was dran, wenn sich Eltern so wehren und ordnet einen Gutachter an.

Doch wie oben genannt, wurde das Gutachten ja verhindert und der Richter... hmm kann man ja nichts machen... Hätt ich mir mal erlauben sollen.
Glaubt ihr nicht? Alles dokumentiert und auf Wunsch einsehbar!
Mir ist es schier unbegreiflich wie ein diktatorisches Jugendamt so beeinflussen, täuschen und Lügen darf ohne auch nur irgendwas befüchten zu müssen. Und jeder kuscht vor diesem Pack!

Aber Hauptsache die Jugentämter reichen Klage beim Europäischen Gerichtshof wegen Diskriemierung ein, weil es Leute gibt die sich gegen dieses Verhalten wehren. Das aber über 120000 Anzeigen dort wegen massiver Menschenrechtsverletzung verursacht durch das Jugendamt vorliegen, sagen sie nicht.
Liebes Jugendamt Oranienburg, so einen korrupten Haufen wie euch, habe ich noch NIE erlebt! Da kann sich selbst die MAFIA noch ne Scheibe abschneiden.
Und an die beiden Herren: Der Blitz soll euch beim Scheißen erschlagen!

( Göttliche Fügung  )
Aktio gleich Reaktio und ich lasse mir von euch Subjekten nicht mehr den Mund verbieten!

Kleine Denksportaufgabe, bevor ihr wieder rum flennt, ich würde hetzen....
Da ihr alle studiert habt, solltet ihr mit Geschichte etwas auf m laufenden sein.


Wer hat denn die Jugendgesetze in ihrem Ursprung unterschrieben 1939? Na? Genau olle Adi. Hmmm schauen wir mal weiter lt SHEAF Gesetze, sollten ALLE Gesetze und erlasse von 1933 bis Kriegsende gestrichen werden....
Also Schnauze!

Vielleicht noch ein Nachtrag zu dem von mir geschriebenen. 

Solange das JA vertreten durch 2 Halunken ( hier wieder Begrifflichkeit beachten und nicht etwas reininterpretieren!)

Weiter Unterlagen nachweislich fälschen, solche Aktionen starten, wir hätten an keinen Gesprächen teilgenommen etc. 
Werde ich einen Teufel tun euch als Menschen zu betrachten! Ihr bleibt in meinen Augen korrupt! verlogen! und absolut asozial (bitte hier auch wieder Begrifflichkeit beachten!)

Mir kann KEINER erzählen, das wenn 2 korrupte Mitarbeiter sich weigern, der Anwältin Akteneinsicht zu gewähren, das alles koscher ist!

Ihr wollt vertrauen in die Jugendämter? Ihr deckt solche Machenschaften und verschleiert wie´s böse und verlangt positive Stimmen? Wofür? Nennt mir einen schlüssigen Grund! Einen einzigen!

Aber nein, das einzige was ihr könnt, ist Leute mundtot machen und weiter die wahren Verbrecher schützen! Gerichte bewusst in die Irre führen und eure Stellung der sozialen Verantwortung bewusst missbrauchen um Angst und Schrecken in eurem Reich zu verbreiten.
Dafür wollt ihr Achtung? Dafür wollt Ihr Respekt? Nicht ein Stück!
Ich kann JEDER Familie aus dem Landkreis Oberhavel nur raten, auch wenn´s schwer ist, sucht euch qualifizierte Hilfe, denn die bekommt ihr definitiv nicht vom Jugendamt. Denn solltet ihr einen guten Sachbearbeiter finden, finden die beiden Halunken früher oder später einen Weg um euch und grad erst recht euer Kind zu brechen und zu zerstören!
Und ich wette mit euch: Die einzige Reaktion seitens des Jugendamtes wird sein mir den Mund zu verbieten, aber die Verantwortlichen werden wieder abtauchen und Schergen vorschicken, werden weiter perverse familienzerstörende Maßnahmen treffen, um sich aufzugeilen!
Ja ich sage das so und meine es auch so! Ihr wollt das man mit euch Pack repektvoll umgeht. Dann pocht nicht länger auf euer Studium und lernt erstmal Respekt! Denn sowas lernt man nicht beim Studium!
Solange wie Ihr euch so verhaltet wie beschrieben, bekommt ihr weder Achtung noch Repekt von meiner Seite, ich rede mit euch so, wie Ihr euch dem Kind gegenüber verhaltet, NIVEAULOS UND ASOZIAL!!!!
Vielleicht versteht ihr korrupter Sauhaufen mich dann einmal! Ihr seit wiederlich und ohne Gewissen!
Ach ja kleine Info an die beiden Herren: Bevor ihr wieder zu Mami petzen rennt und euch dann wieder krankschreiben lasst.
Im Strafrecht wird meiner Kenntnis nach immer nach dem warum bei einer Tat gefragt.
Also husch husch... schnell wieder Akten fälschen bevor ihr Anzeigt.... uuuups... Sorry muss ich euch ja nicht sagen, macht ihr ja eh schon.. und bei eurem Erfahrungsschatz in solchen Situationen brauch ich das als unstudierter euch nicht mehr sagen, oder? Und jetzt schnell petzen....




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen