Sie haben mir dreimal Haus und Existenz umgeworfen, mich von jedem Einstigen und Vergangenen gelöst und mit ihrer dramatischen Vehemenz ins Leere geschleudert, in das mir schon wohlbekannte „Ich weiß nicht wohin“. Aber ich beklage mich nicht; gerade der Heimatlose wird in einem neuen Sinne frei, und nur der mit nichts Verbundene braucht auf nichts mehr Rücksicht zu nehmen. So hoffe ich wenigstens eine Hauptbedingung jeder rechtschaffenen Zeitdarstellung erfüllen zu können: Aufrichtigkeit und Unbefangenheit.

Quelle: Stefan Zweig, Die Welt von Gestern. Erinnerungen eines Europäers, Anaconda Verlag 2013, S. 9f.

http://www.ipetitions.com/petition/kinderrechtejetzt/


Sonntag, 22. Juni 2014

Nachricht an Leonie!! Ich habe von Dir geträumt!!

Ich hatte vor kurzem einen schönen Traum von Dir!
Habe geträumt, dass du auf einmal vor meiner Türe stehst und ich konnte es gar nicht glauben.
Aber du weißt ja: manchmal werden Träume auch wahr!!
Ich würde es mir wünschen, dass du wieder bei uns bist und du wieder bei deiner Oma leben könntest!!
Aber wie heißt das Sprichwort:
Manchmal werden auch  Träume wahr!!
Hab dich lieb, liebe Leonie und du bist in meinem Herz drinnen.
Wir warten auf dich...
Bussi deine Ines




1 Kommentar:

  1. Ich gebe mal mein Wissen über Träume bekannt. Dein Traum zeigt dir, dass du sehr darunter leidest sie nicht mehr zu sehen und keinen Kontakt mehr zu haben. Du wünscht es dir, dass es anders wäre und dein Traum gibt dir Antworten auf deine Wünsche. Die Antwort lautet, dass es besser werden wird. Nicht Heute und nicht Morgen, aber mit der Zeit.. Man sagt das die Seele von dem/der du geträumt hast, Kontakt mit Dir aufnehmen will. Sie kommt zurück. Die Zeit arbeitet für Leonie. Eines Tages steht sie vor der Tür.

    AntwortenLöschen