Donnerstag, 17. Juli 2014

Wenn Umgang nicht stattfinden soll, weil das Gericht sagt, dass "Umgang nicht mehr stattfinden könne aufgrund von Entfremdung"!

Diese Frage habe ich einer Psychotherapeutin, Expertin für Bindung und Verfahrensbeiständin gestellt und folgende Antwort erhalten, die mit meinen eigenen Erfahrungen übereinstimmt:

"Mutig gesagt: Ein Kind, das eine gute Bindung zu seinen Bezugs,- Bindungspersonen aufgebaut hat, kann nicht entfremdet werden. Auf jeden Fall nicht so, wie sich die Juristen und Pseudofachleute dies vorstellen.

In den ersten drei Jahren bauen sich Kinder eine Art Pyramide von Bindungspersonen auf. Entgegen alter Meinungen, dass grundsätzlich nur die Mutter in Frage kommt, hat sich in den letzten 30 Jahren in der Bindungsforschung einiges getan. Jede, aber auch jede Person, die in der Lage ist feinfühlig mit dem Kind umzugehen, seine Bedürfnisse wahrzunehmen und zu befriedigen, wird zur primären Bindungsperson. Meistens sind das drei bis vier Personen.

Ist eine Bindung entstanden, entwickelt das Kind ein sogenanntes inneres Arbeitsmodell von Bindung. Sicher oder unsicher, vermeidend, ambivalent oder desorganisiert.

Eine einmal entstandene sichere Bindung kann nur durch die Bindungsperson selber zerstört werden. Von außen scheint es zu funktionieren, jedoch hält diese Bindung ein Leben lang an. Deshalb sprechen die Bindungsforscher u.a. auch von einem unsichtbaren Band.

Menschen, die sich Jahre nicht sehen, schließen sich  in die Arme und fangen dort an, wo sie aufgehört haben.

Leonie mag äußerlich entfremdet sein. Würde sie aber mit Ihnen wieder in Kontakt kommen, würde nach einer relativ kurzen Anwärmphase, gefühlsmäßig alles wieder so  sein, wie früher.

Es ist in der Forschung nachgewiesen, dass Kinder denen man mit Gewalt (seelisch gehört dazu), die Bindungsperson genommen hat, Störungen jeglicher Art entwickeln.

Unser Rechtssystem will es nicht sehen, braucht es scheinbar auch nicht zu sehen, denn für die FOLGEN sind sie nicht mehr verantwortlich. !

Jeden Richter, Anwalt, Gutachter etc. sollte man wegen fahrlässiger Körperverletzung anzeigen....

Ich schicke Ihnen jetzt einiges von Brisch und dergleichen. Ich selber könnte mittlerweile selbst ein Buch schreiben.

Ich habe das erste Gutachten zum kippen bekommen, aufgrund einer falschen Aussage bzgl Bindungsdiagnostik.

So werde ich immer an die Gutachten rangehen. Schreibt irgendeiner was unfundiertes über Bindung, zerlege ich ihn bis auf die Knochen. ;)

Ich bin es so satt mit anzuschauen, was Deutschland mit seinen Kindern macht."

Nachtrag: Ich auch! In der Folge werde ich deshalb einige Artikel zum Thema Bindung veröffentlichen. Bei Leonie versucht jetzt die 4. Jugendamtsmitarbeiterin eine Bindung zur Mutter herzustellen und ein positives Mutterbild zu schaffen. Wieder einmal wird sich über Leonie's Wille hinweggesetzt. Leonie ist nicht dumm und hat ihre Mutter schon immer richtig eingeschätzt. Mein Enkelkind ist ein starkes Persönchen. Inzwischen muss man wohl schon sagen, eine starke Persönlichkeit. Stärker als ich jemals war. Sie wird ihren Weg gehen, auch wenn man ihr alles verweigert, was zu einer glücklichen Kindheit gehört! Ihre Großmutter bleibt ihr ja erhalten....





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen