Sonntag, 30. November 2014

Vermisste Faya: Mutter sucht Hilfe - wer ein Wohnungsangebot hat, bitte melden!

VON MIRCO MOORMANN
Natalie Frehse aus Börgermoor will Kinder zurück. Das Jugendamt hat vier ihrer fünf Mädchen und Jungen in Obhut genommen. Ihre Tochter Faya wird vermisst. Jetzt braucht die Frau eine neue Wohnung.
Börgermoor - Seit zehn Tagen wird die 13-jährige Faya aus Börgermoor vermisst. Immer noch fehlt jede Spur von dem Mädchen, das am 19. November zuletzt gesehen wurde. Nun meldet sich Natalie Frehse, die Mutter von Faya und vier weiteren Jungen und Mädchen, zu Wort. Im GA-Gespräch teilte sie mit, dass ihre Kinder am Tag, als Faya verschwand, vom Jugendamt abgeholt worden seien.
Die Behörde war auf die Familie aufmerksam geworden und hatte die Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren in Obhut genommen. Natalie Frehse ist verzweifelt und meint, dass ihr die Kinder zu Unrecht weggenommen worden seien. Zwar seien die Umstände in der momentanen Unterkunft nicht die besten. Dennoch habe es ihnen an nichts gefehlt.
Die Kinder sind derzeit in der sozialen Einrichtung Johannesburg untergebracht. Frehse will sie zurück – und sucht deshalb nach einer neuen Wohnung für sich und die fünf Kinder. Das Jugendamt habe ihr versichert, dass die Kinder zurück dürften, sobald eine geeignete Bleibe gefunden worden sei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen