Rechtliches Gehör für Leonie Wichmann? Nein, denn

Frau Czyske, Phyllis-Boldt, Krausser, Kathi Wichmann, Schüler, die Richter am OLG Brandenburg, Herr Waschke-Peter, Ärzte in der Psychiatrie in Neuruppin, Marcel Piesche, Marcel Rieck, Julia Tautermann, Stefan Graff u.a...., diese Herrschaften haben dein lautes NEIN ignoriert und geflissentlich überhört, haben deine von dir gesetzten Grenzen verletzt, traumatisieren dich jeden Tag aufs Neue, schädigen dich an Körper und Geist und meinen sie kommen so einfach davon... Ihr Beruf schützt sie.... Großer Irrtum, aber das werden sie später merken....

Dieses Kinderbuch hat dir Spass gemacht. Es hat dich ermutigt, Gefühle und Bedürfnisse selbstbewusst zu vertreten, vor allem, wenn es um deine körperliche Selbstbestimmung geht. Kinder erleben häufig, daß ihr kleines, aber ernst gemeintes NEIN nicht gehört wird, daß Erwachsene ihre Grenzen verletzen. Auch auf der körperlichen Ebene: Die Kleinen werden gestreichelt, geherzt und geküsst, ob sie es wollen oder nicht.



Ein kleines schüchternes Mädchen ("das kleine NEIN") sitzt auf einer riesigen Parkbank. Es isst eine Tafel Schokolade. Seine Laune könnte nicht besser sein.

Doch eine dicke Frau kommt vorbei und setzt sich auf die Bank, obwohl "das kleine NEIN" allein sein wollte. Das hat es aber, wie es seine Art ist, viel zu leise gesagt. Jetzt ist das Mädchen schon weniger gut gelaunt.

Doch es kommt noch schlimmer. Ein Junge kommt des Weges und fragt "das kleine NEIN", ob es ihm von seiner Schokolade abgeben würde. "Das kleine NEIN" will aber die Tafel Schokolade lieber allein essen und sagt das auch. Doch mal wieder viel zu leise. Es kommt wie es kommen muss: Der Junge nimmt "dem kleinen NEIN" die Schokolade weg und beginnt sie aufzuessen. Jetzt ist das Mädchen schlecht gelaunt und entsetzt über den Jungen.

Doch das Schlimmste steht ihm noch bevor. Ein älterer Mann - "das kleine NEIN" kennt ihn vom Sehen - stellt sich neben die Bank und fragt das Mädchen, ob er ihr einen Kuss geben darf. Angewidert flüstert "das kleine NEIN", dass es keinen Kuss wolle.

Doch der Mann scheint nicht zu hören (oder hören zu wollen), was "das kleine NEIN" gesagt hat und macht einen Kussmund und nähert sich.

Voller Wut springt "das kleine NEIN" auf und brüllt aus vollem Halse: "N E I N !"

Und noch mal: Nein, Nein, Nein! Und fügt voller Entschlossenheit hinzu, das es allein auf seiner Bank sitzen wolle, allein seine Tafel Schokolade essen wolle (wobei es die Tafel dem Jungen aus der Hand reißt) und das es nicht geküsst werden will. Alle sollen es in Ruhe lassen (auch das sehr laut). Die dicke Frau, der Junge und der Mann gehen so schnell sie können davon.

Und wer sitzt jetzt wohl auf der Parkbank?

Ein "großes NEIN!" Ein starkes, großes, lautes Nein, dass etwas gelernt hat: Man muss laut und deutlich sagen, was man will, sonst hören die Leute nicht hin.


Du warst begeistert! Ein wunderbares Buch, um Nein sagen zu lernen - laut und deutlich. Egal ob jemand dem Kind etwas wegnehmen will oder das Kind küssen möchte! Insgesamt 5 Mal hintereinander mußte ich das Buch gleich am ersten Tag vorlesen (es ist nur sehr kurz) und auch an den nächsten Tagen wurde es immer wieder hergeholt.

Ich hoffe, dass dir dieses Buch geholfen hat oder wieder helfen wird NEIN zu sagen. Ich werde dir dabei helfen, denn auch von mir kommt ein lautes NEIN.